WISG: Ja zur Ausgliederung VBSG

Friday, 17. May 2013

Die Wirtschaft Region St.Gallen (WISG) sagt Ja zur Verselbständigung der VBSG. Sie ist überzeugt, dass mit der Ausgliederung in zwei Aktiengesellschaften die Synergien mit anderen Verkehrsträgern besser genutzt werden können und die Positionierung des Betriebs verbessert werden kann.

Der Stadtrat schlägt die Verselbständigung der VBSG vor, weil das Unternehmen damit flexibler und eigenständiger geführt werden kann. Dies wird mittel- bis langfristig dazu führen, dass die die verschiedenen, zum Teil parallel (!) geführten ÖV-Angebote auf Stadtgebiet besser koordiniert werden können. Dies führt – bei nahezu gleich bleibendem Angebot für die ÖV-Nutzer(innen) – zu Einsparungen, die bei der Lage der öffentlichen Finanzen dringend nötig sind. Zudem gewinnen die VBSG den nötigen unternehmerischen Freiraum für eine Weiterentwicklung.

Die Bedenken vorwiegend linker und gewerkschaftlicher Kreise, die eine Schlechterstellung des Personals oder schlechtere Dienstleistungen befürchten, teilt die WISG nicht. Ganz im Gegenteil: Die Stadt habe als Eigner auch in Zukunft ein grosses Interesse daran, mit zufriedenem Personal eine gute Dienstleistung für zufriedene Kund(inn)en anzubieten. Das beweist aus Sicht der WISG auch der vorsorglich und im Einvernehmen mit den Personalverbänden ausgehandelte Gesamtarbeitsvertrag.

druckenzum Seitenanfangzurück