WISG einig mit Stadtrat und Parlament

Wednesday, 17. September 2014

Die Wirtschaft Region St.Gallen (WISG) empfiehlt ein Nein zur Initiative «Reithalle für die Kultur» und ein Ja zu Sanierung und Ausbau des Schulhauses St.Leonhard. Damit entsprechen die Parolen des WISG-Vorstandes den Entscheiden von Stadtrat und Stadtparlament.

Vor dem Hintergrund der finanziell angespannten Lage der städtischen Finanzen und in Anbetracht der Tatsache, dass in den letzten Jahren bereits viel in die Kultur investiert worden ist, kommt eine Umnutzung der nicht für kulturelle Nutzungen gebauten Reithalle derzeit nicht in Frage. Um die Nutzung der Reithalle für «Konzerte und kulturelle Grossveranstaltungen» möglich zu machen, wären hohe Investitionen erforderlich, und es würden beträchtliche Betriebskosten entstehen. Ausserdem würden bei einer Umnutzung die bisherigen Benützer ohne Halle für ihren Sport dastehen.

Hingegen ist es für die WISG unbestritten, dass die Schulstadt St.Gallen ihre Infrastruktur den Anforderungen der Zeit anpassen und ideale Bedingungen für die schulische Ausbildung bieten muss. Das Ja zu Sanierung und Ausbau des St.Leonhard-Schulhauses ist bei der WISG daher einstimmig ausgefallen.

druckenzum Seitenanfangzurück