Barbara Frei in den Stadtrat

Thursday, 30. October 2014
Katja Tinner

Die Wirtschaft Region St. Gallen (WISG) empfiehlt Dr. Barbara Frei für die Wahl in die Stadtregierung. Mit ihrer gewinnenden und sympathischen Art hat sie das Potential, die Bevölkerung von der Bedeutung der Wirtschaft in politischen Sachfragen zu überzeugen.

Die erfahrene und wirtschaftsnahe Stadtparlamentarierin ist für die WISG «die 1. Wahl» für die Nachfolge von Fredy Brunner im Stadtrat. Mit Aussagen wie «die Wirtschaft ist der Motor der Stadt» und «uns verbindet eines: Die Liebe zur Stadt St. Gallen», konnte Barbara Frei bei einem Hearing die Wirtschaftsverbände und damit auch die Wirtschaft Region St. Gallen (WISG) überzeugen. Ebenso überzeugend war ihr Auftritt am ersten «Bratwurst-Talk» der WISG vor deren Mitgliedern.

Mit ihrer Haltung in Finanz- und Wirtschaftsfragen und ihren Visionen bezüglich guter Rahmenbedingungen für die Wirtschaft (vor allem im Verkehrs-Bereich) wird sie die Anliegen der regionalen Wirtschaft auch im Stadtrat ernst nehmen. Als Vorstandsmitglied der WISG verfügt sie über einen direkten Kontakt zu vielen Unternehmerinnen und Unternehmern und kennt deren Sorgen und Probleme. Ihre Wahl in den Stadtrat empfehlen mit der WISG auch alle anderen Wirtschaftsverbände der Stadt.

druckenzum Seitenanfangzurück