100 Tage vor dem grössten Blasmusikfest der Welt

Wednesday, 09. March 2011

In hundert Tagen ist die Schweiz zu Gast in der Ostschweizer Metropole St.Gallen: Vom 17. bis 19. und vom 24. bis 26. Juni 2011 wird die Musik- und Festivalstadt das Herz der Blasmusik sein. Mit über 520 angemeldeten Vereinen, rund 22’500 erwarteten Musizierenden, rund 200'000 erwarteten Besucherinnen und Besuchern und einem hochkarätigen Unterhaltungsprogramm ist das 33. Eidgenössische Musikfest das grösste Blasmusikfest der Welt.

Die über 520 angemeldeten Musikvereine werden sich in 13 Wettspiellokalen und auf 2 Parademusik-Strecken vor 200 Experten dem friedlichen musikalischen Wettspiel stellen. An den beiden Wochenenden des EMF2011 entsteht zwischen den drei Fest- und Musikwettbewerbs-Zonen Olma, Spelterini und Marktplatz an der Sonnen- und Scheffelstrasse eine eigentliche «Festmeile» – ähnlich wie jeweils während der Olma. In Pagodenzelten entlang der beiden Strassen werden regionale Gaumenfreuden angeboten. Auf dem Spelteriniplatz wird in einem Zirkuszelt musikalische Unterhaltung geboten werden, ebenso im Waaghaus. Und natürlich werden Bühnen mit musikalischer Unterhaltung die Altstadt beleben.

Wettspiele und Unterhaltung

Rund 80 Showacts sind für die beiden Wochenenden geplant, darunter so bekannte Bands und Stars wie Sina, Red Cube, Oesch’s die Dritten, Molotow Brass Orkestar, Funky Brotherhood und alle hochkarätigen Formationen des Schweizer Armeespiels (mit bekannten Gaststars wie Endo Anaconda, Michael von der Heide, Fabienne Louves, Caroline Chevin und Lisa Stoll), werden die Besucherinnen und Besucher begeistern. Am Freitag, 17. Juni, findet zudem ein Openair-Konzert vor der Tonhalle statt. Alle Wettspiellokale und Festorte sind zu Fuss vom Bahnhof aus zu erreichen. Mit dem Festpin ist der Zutritt zu allen Wettspielloka-len, Parademusikstrecken (an Museum- und Rorschacher Strasse) und Festzelten sowie zum Olma-Areal (mit Bars und DJ-Betrieb in der Halle 7) möglich.

Ein auffälliges Werbe-Sujet

Plakate und Inserate werben mit dem Slogan „Das grösste Blasmusikfest der Welt“ – auf den Bildern der Werbekampagne stehen dafür übergrosse Musikant(inn)en an bekannten Orten in der Stadt St.Gallen. Die Plakatkampagne wird im Mai in der ganzen Schweiz zu sehen sein und für den Besuch der zwei Festwochenenden werben.

Derzeit laufen die Detailplanung und Umsetzungsarbeiten in allen Ressorts auf Hochtouren. Das Organisationskomitee unter der Leitung von alt Stadtrat Hubert Schlegel setzt alles daran, den Besucherinnen und Besuchern aus der ganzen Schweiz und der Region St.Gallen zwei unvergessliche Wochenenden im Juni 2011 zu bieten.

Weiterhin sehr gesucht sind Mitglieder für die Helfer-Crew! Weitere Informationen auf www.emf2011.ch oder direkt via info@emf2011.ch .

 

((Bildlegende)) Mit auffälligen Sujets wirbt St.Gallen für das „grösste Blasmusikfest der Welt“. (Foto pd)

 
druckenzum Seitenanfangzurück