Zukunft St.Galler Innenstadt: Stand der Massnahmen für eine belebte Innenstadt

Monday, 01. October 2018

Am Herbst-Forum vom 26. September 2018 wurde über den aktuellen Stand der Massnahmenfelder im Projekt «Zukunft St.Galler Innenstadt» informiert. Im Fokus standen dabei die Resultate aus den Arbeitsgruppen zu den Themen «City Manager», «Parkierungssituation», «Nutzung und Gestaltung Aussenraum» sowie «Zwischennutzungen».

In halbjährlichen Abständen wird im Projekt «Zukunft St.Galler Innenstadt» an einem öffentlichen Forum über den aktuellen Stand und Fortschritt des Projekts informiert. Die strukturellen Herausforderungen, denen die St.Galler Innenstadt gegenübersteht, sind nach wie vor aktuell. Erste Lösungsvorschläge aus den Arbeitsgruppen, die am letzten Forum präsentiert wurden, sind inzwischen umgesetzt, weitere Konzepte wurden vorgestellt. Das Interesse war dementsprechend gross: Über 170 Personen haben sich für den Anlass angemeldet.

Aufgrund des breit gefassten Umfangs des Projekts werden für das Forum jeweils einzelne Schwerpunkte auf ausgewählte Massnahmenfelder gelegt, die detaillierter präsentiert werden. Im Massnahmenfeld «Parkierungssituation» präsentierte die Arbeitsgruppe unter anderem das Konzept einer Catering-Bewilligung sowie einen geplanten Velo-Hauslieferdienst für getätigte Einkäufe in der Stadt St.Gallen. Des Weiteren wurden Standorte für Warenumschlagszonen und Handwerkerparkplätze vorgestellt.

Die Wichtigkeit von Alternativen neben dem traditionellen Ladenkonzepten wurde im Rahmen des Massnahmenfeldes «Zwischennutzungen» nochmals hervorgehoben. Die Stadt bietet verschiedene Hilfestellungen; in Form eines Merkblatts oder durch die Unterstützung von www.popupshops.ch zur besseren Vermittlung von Angebot und Nachfrage bei Zwischennutzungen.

Noch in der Ausarbeitung befinden sich die Planungen des Massnahmenfelds «Nutzung und Gestaltung Aussenraum». Die präsentierten Konzepte für eine lebendige Gestaltung der Strassen und Plätze sowie für ein vereinfachtes und transparentes Online-Bewilligungstool werden geprüft und sollen im nächsten Jahr vorangetrieben werden.

Abgerundet wurde das reichhaltige Programm durch einen interaktiven Workshop zum Thema «City Manager», in dem sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Forums konkret zur Ausgestaltung einer solchen Stelle äussern und ihre Ideen einbringen konnten

druckenzum Seitenanfangzurück