Wirtschaft unterstützt auch Straub

Monday, 16. July 2012

Die Wirtschaftsorganisationen der Stadt St.Gallen unterstützen auch die Kandidatur von Markus Straub für den Stadtrat. Bereits im Juni hatten sie Stadtpräsident Thomas Scheitlin und die Stadträte Fredy Brunner und Nino Cozzio sowie die neu kandidierende Patrizia Adam zur Wahl empfohlen.

Ein Ausschuss der städtischen Wirtschaftsverbände - Gewerbe Stadt St.Gallen (GSG), Wirtschaft Region St.Gallen (WISG), Hauseigentümerverband der Stadt St.Gallen (HEV), Wirtschaft St.Gallen Ost (WSGO) und Pro City St.Gallen - befasste sich mit den erst vor kurzem bekannt gewordenen Kandidaturen von Markus Straub (SVP) und Markus Buschor (parteilos).

Markus Straub mit Vorteilen

Die Wirtschaftsorganisationen begründen den Entscheid in erster Linie damit, dass sich Markus Straub als Kantonsrat und Präsident der Finanzkommission durch eine konsequent wirtschaftsfreundliche Politik auszeichnet und dass seine Partei in der Stadt in allen wesentlichen Fragen die Anliegen der Wirtschaft teilt und politisch (mit) vertritt. Schliesslich schätzen sie auch seine Wahlchancen als deutlich höher ein als jene von Markus Buschor als parteilosem Kandidaten. Zudem ist die politische Positionierung von Markus Buschor für die Wirtschaftsverbände zu wenig fassbar.

Das Anliegen der Wirtschaftsverbände ist es, dass die bürgerliche, wirtschafts-freundliche Mehrheit im Stadtrat auch für die nächste Legislatur gesichert werden kann.

druckenzum Seitenanfangzurück