Berlinger Gruppe gewinnt den Prix SVC Ostschweiz 2016

Thursday, 10. March 2016
Roger Tinner

Gewinnerin des Prix SVC Ostschweiz 2016 ist die Berlinger Gruppe (Ganterschwil), die innovative, präzise Elektronik- und Softwareprodukte sowie international standardisierte Dopingkontrollsysteme entwickelt und weltweit vertreibt. Die Plätze 2 und 3 belegen die Adcubum AG (St.Gallen) und die Wyon AG Swiss Batteries (Appenzell-Steinegg). Ebenfalls in den Final geschafft hatten es die Compass Security (Rapperswil-Jona), das Hotel Waldhaus (Sils-Maria) und die Treff AG (Degersheim).

 «Die Berlinger Gruppe hat die Jury durch ein innovatives Geschäftsmodell beeindruckt, das ihr einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil in einem wachsenden Markt mit hoher Wertschöpfung bringt», erklärte Jurypräsident Professor Thomas Zellweger, Direktor des Center for Family Business an der Universität St.Gallen, in seiner Laudatio für den Sieger. Mit einer über 100-jährigen Textiltradition habe es das Unternehmen geschafft, sich aus eigener Kraft völlig neu zu erfinden. Die Berlinger-Gruppe, geführt von Andrea Berlinger Schwyter und ihrem Mann Daniel Schwyter-Berlinger, ist global tätig, wächst schnell und bringt dabei eine hohe Wertschöpfung und Arbeitsplätze ins ländliche Toggenburg. Das Jury-Urteil war einstimmig: «eine wunderbare Unternehmergeschichte mit viel Vergangenheit und Zukunft!»

Sechs Finalisten geehrt

Auf Platz 2 setzte die Jury die Adcubum AG in St.Gallen: Dieses Unternehmen sieht die Jury als «Hidden Champion» in der Schweizer IT-Landschaft. Das Unternehmen ist auf dem Sprung zum wirklich internationalen Anbieter, der im besten Sinne den IT-Cluster Ostschweiz verkörpert. Adcubum beeindruckt durch effiziente Entwicklungsprozesse und eine kreative, unternehmerische Kultur. Seit 2008 hat das Unternehmen mehr als 100 Arbeitsplätze geschaffen.

Drittplatzierte ist die Wyon AG Swiss Batteries (Appenzell-Steinegg), die weltweit führend ist in der Technologie von Klein- und Kleinstgrössen von aufladbaren Lithium-lonen-Batterien. Und die weiteren Preisträger des Abends sind die Compass Security (Rapperswil-Jona), das Hotel Waldhaus (Sils-Maria) und die Treff AG (Degersheim). Alle Preisträger konnten attraktive Preise entgegennehmen.

In einem mehrstufigen Verfahren hatte die 13-köpfige Expertenjury aus einer Liste von gegen 150 Unternehmen die sechs Preisträger nominiert. Zur Auswahl standen Firmen aus beiden Appenzell, Glarus, Graubünden, St.Gallen und Thurgau.

Rund 1'000 Gäste in der Olma-Halle

Der Swiss Venture Club (SVC) zeichnet mit dem Prix SVC Ostschweiz bereits zum siebten Mal erfolgreiche Klein- und Mittelunternehmen (KMU) der Region aus, die durch ihre Produkte und Innovationen, ihre Firmenkultur, die Qualität der Mitarbeitenden und des Managements sowie durch einen nachhaltigen Erfolgsausweis überzeugen. Den traditionell sehr feierlichen und spannenden Anlass, den Marco Fritsche moderierte, besuchten gegen 1'000 Gäste. Sie machten die Verleihung des Prix SVC Ostschweiz erneut zu einem wichtigen Treffpunkt der Ostschweizer Wirtschaft.

Eine TVO-Sondersendung über den Anlass wird am Samstag, 12. März, und Sonntag, 13. März, jeweils um 14 Uhr, ausgestrahlt. Am Sonntag, 13. März 2016, wird ab 18.15 Uhr ausserdem ein TVO-Extra (Zusammenschnitt) zum Anlass gezeigt. Die nächste Verleihung findet statt am Donnerstag, 8. März 2018.

(Bildlegende)

 Das Unternehmerpaar Andrea Berlinger Schwyter und Daniel Schwyter-Berlinger von der Berlinger Gruppe mit der Skulptur, die ihr Unternehmen mit dem Prix SVC Ostschweiz 2016 auszeichnet. (Foto Keystone/Dominik Baur)

druckenzum Seitenanfangzurück