Mobilitätsinitiative gültig zustande gekommen

Wednesday, 21. December 2016

Die Stadtkanzlei hat kommuniziert, dass die Mobilitätsinitiative mit 1675 gültigen Unterschriften zustande gekommen ist: Das Initiativkomitee nimmt mit Genugtuung zur Kenntnis, dass das Volk damit über den Vorschlag für ein neues Verkehrsreglement abstimmen wird, der ein Miteinander aller Verkehrsträger fordert. 

Die Initiative lanciert haben CVP, FDP und SVP der Stadt St.Gallen, Hauseigentümerverband (HEV), Gewerbeverband, Pro City St.Gallen, Wirtschaft Region St.Gallen (WISG) sowie ACS und TCS. Die Initiative will die zunehmende Mobilität ganzheitlich bewältigen statt die Einwohnerinnen und Einwohner einseitig umerziehen. Das breit abgestützte Initiativkomitee hält das heutige Reglement für unvollständig und deshalb untauglich, die Herausforderungen im Mobilitätsbereich zu lösen. 

Nun darf also schon bald die Bevölkerung der Stadt St. Gallen über diese Verkehrsinitiative abstimmen. Die Initiative darf als massgebliche Verbesserung des bereits bestehenden Verkehrsreglements bezeichnet werden. Und diese Initiative ist nicht nur eine Verkehrsvorlage, sondern sie ist auch darüber hinaus für den Standort Stadt St. Gallen von grosser Bedeutung. Im Mittelpunkt der Verkehrspolitik müssen aus Sicht der Initianten die Bedürfnisse von Bevölkerung und Wirtschaft stehen.

druckenzum Seitenanfangzurück